Das neue Seelandheim – ein Ort der Begegnung für Jung und Alt. Gleichzeitig aber auch ein schönes Zuhause für Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Beeinträchtigung, das aktuellen wie auch künftigen Bedürfnissen gerecht wird. Mit dem Masterplan wird es uns gelingen, die Vision des Seelandheims in die Realität umzusetzen.

Über das Projekt

Übersicht

1 Infrastruktur
2 Neubauten
3 Umbauten
4 Aussenanlagen

Das Bauprojekt verstärkt die Einzigartigkeit des Seelandheims einmal mehr. Die ansprechende und überschaubare Architektur der Neubauten überzeugt mit zweigeschossigen Gebäuden inmitten einer wunderbaren Flora und Fauna. Die Um- und Neubauten wurden nutzerorientiert geplant und erfüllen aktuelle wie künftige Bedürfnisse der Bewohnenden sowie der Mitarbeitenden.

 

Unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte werden Energiezentrale und Arealverteilung neu gebaut.

Der schöne Aussenbereich ist geprägt vom vergrösserten Weiher. Das grosszügige und schön angelegte Areal lässt wertvolle Begegnungen zwischen Bewohnenden, Besuchenden und Mitarbeitenden entstehen. Um unsere Vision von einem «Ort der Begegnung» zu verwirklichen, kam der Neugestaltung des Aussenbereichs eine besondere Bedeutung zu.

 

Damit die einzelnen Bauetappen besser realisiert werden können, wird das Gesamtprojekt in mehrere Teilprojekte aufgeteilt:

  • Teilprojekt Infrastruktur: Bau der neuen Energiezentrale und Erstellung einer neuen Arealverteilung
  • Teilprojekt Neubauten: Realisierung von zwei neuen Wohngebäuden und eines neuen Hotellerie-/Verwaltungsgebäudes
  • Teilprojekt Umbauten: Umbau eines bestehenden Gebäudes für eine Umnutzung
  • Teilprojekt Aussenanlage: Gestaltung einer wunderbaren Gartenwelt mit den Bereichen Geniessen, Weiher, Dorfplatz, Naturwerte und Tiere

VISION

 

Wohnen und leben im Seelandheim bedeutet:

  • Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Beeinträchtigung eine optimale Wohnumgebung zu bieten
  • Spezialisierte Angebote für verschiedene Anspruchsgruppen
  • Umfassend betreut zu werden
  • Selbstbestimmt den Alltag zu gestalten
  • Sich sicher und daheim zu fühlen
  • In einer einzigartigen Wohn- und Gartenwelt leben zu können
  • Mitten im Geschehen zu sein und sich an Begegnungen auf dem belebten Areal erfreuen zu können
Zimmer Stand Vorprojekt
Essbereich Stand Vorprojekt

FELIX BOHN, Experte für alters- und demenzgerechtes Bauen

«Von Menschen für Menschen: Im Zentrum der Planung stehen die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Bewohnenden sowie eine optimale Arbeitsumgebung für die Mitarbeitenden.»

ANDERE THEMEN

Das könnte Sie auch
interessieren

NOCH FRAGEN?

Wir freuen uns
auf Sie